Visioform: Lebenshilfe und PublikationenUlla-Sebastian.de: Training, Coaching und SupervisionFernkurse-fuers-leben.de: Fernkurse für ein bewusstes, erfülltes Leben
Blog Visioform AkutellBücher & VerkaufBuchempfehlungenKontakt



Geld cover

Ulla Sebastian

Geld oder Die Kunst, aus dem Vollen zu schöpfen.

Ein praktischer Ratgeber

Walter 2001

Klicken Sie hier für die Direktbestellung über Visioform

Klicken Sie hier für die Bestellung über Amazon

Eine persönliche Botschaft von Dr. Ulla Sebastian:

Liebe Freunde,

Bei Geld hört die Freundschaft auf", sagt der Volksmund. Hängt bei Ihnen der Haussegen öfter mal schief, weil das Geld nicht reicht? Umfragen belegen, dass an Geld nicht nur Freundschaften, sondern allzu oft auch die Liebe zerbricht. Nach Eifersucht ist Geld das Thema, um das am meisten gestritten wird.

Hinter dem Krach stehen oft ganz andere Motive, die über Geld ausgetragen werden. Geld ist nämlich viel mehr als die Scheine und Münzen, die die Ladentheke beim Einkauf wechseln, die Kreditkarte oder die Summe auf dem Konto.

Geld dient

  • als Garant für Sicherheit
  • als Ersatz oder Mittel für Liebe, Anerkennung und Glück
  • als Maßstab für Erfolg, Leistung und sozialen Status
  • und als Inbegriff für Freiheit und Unabhängigkeit

Was bedeutet Geld für Sie? Wofür möchten Sie Geld?

  • Welche Bedürfnisse würden Sie sich befriedigen, wenn Sie viel Geld hätten, die Sie sich jetzt nicht leisten können?
  • Wie viel Geld brauchen Sie, um glücklich zu sein?
  • Was denken Sie über Geld?
  • Wie reden Sie über Geld?
  • Welche Gefühle tauchen in Ihnen auf, wenn Sie an Geld denken?

Viele Fragen, Frage über die es sich lohnt nachzudenken.

Sie erhalten viele Anregungen und ganz konkrete Anleitungen zum Nachdenken in meinem Buch: Geld oder die Kunst, aus dem vollen zu schöpfen.

 

Kennen Sie Sätze wie: Geld ist harte Arbeit. Es ist nie genug da. Geld ist nur etwas für die anderen und nichts für mich. Geld ist nicht wichtig?

Haben Sie gelernt: "Über Geld spricht man nicht?" Oder: "Geld hat man oder auch nicht. Auf jeden Fall redet man nicht darüber."

Angesichts der knapper werdenden Mittel wird es Zeit, über Geld zu reden, nachzudenken, Antworten zu finden, Ihre Antworten.

Das Buch Geld leitet Sie mit vielen Übungen und Beispielen durch das gesellschaftliche und persönliche Labyrinth der Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen zu Geld.

 

Gehören Sie zu den Menschen, die am Monatsende frustriert und verärgert feststellen, daß ihr gesamtes Einkommen entschwunden ist und sich wundern, wo es geblieben ist? Gehören Sie zu dem Drittel der Haushalte, die Monat für Monat Zinsen aus dem Überziehungskredit mitschleppen? Fragen Sie sich, welche Hilfe es gibt, um aus der Schuldenfalle herauszukommen?

Das Buch hilft Ihnen zu verstehen, wie uns die Werbung und das Kreditkartensystem zum Kauf verführen und wie Sie sich davor schützen können. Sie finden im Buch konkrete Hinweise, wie Sie mit solchen Schulden umgehen können und was Sie in Ihrem Denken, Fühlen und Verhalten verändern können, um der Schuldenfalle zu entkommen

 

Fragen Sie sich manchmal, wie es dazu kommt, dass Geld so viel Bedeutung zugemessen wird? Warum die Unternehmen keine Gewinne mehr machen? Warum der Staat verschuldet ist?

Das Buch bietet Ihnen auch Denkanstöße zu diesen gesellschaftlichen und kulturellen Aspekten. Sie finden Antworten zu den Fragen, was Geld seiner objektiven Natur nach in den verschiedenen gesellschaftlichen Epochen war, warum es in unserer Gesellschaft zu solch einem Mythos geworden ist und wie das Zinseszinssystem unsere Wirtschaft beherrscht. Und welche Lösungsmöglichkeiten jeder von uns individuell und wir als Gesellschaft anstreben können, um das persönliche und globale Missverhältnis von Bedürfnissen und finanziellen Ressourcen auszugleichen.

 

All diese Aspekte, die persönlichen, kulturellen und gesellschaftlich-wirtschaftlichen Dimensionen von Geld sind im Buch so miteinander verwoben, wie es im tatsächlichen Leben auch der Fall ist.

Ich kann Ihnen garantieren, dass Ihre Beziehung zu Geld nach der Lektüre eine andere sein wird. Das haben mir bis jetzt alle Leser bestätigt.

Sie finden nicht nur klare Antworten für sich zu den obigen Fragen. Sie durchblicken auch, wie leicht wir dem Mythos Geld als Projektionsfläche für menschliche Bedürfnisse anheim fallen. Und Sie verstehen, wie weit die Kunst, aus dem vollen zu schöpfen und ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben zu führen tatsächlich mit Geld zu tun hat, oder auch nicht.

Sie können das Buch direkt über meine Webseite Visioform kaufen oder über Amazon. Im Buchhandel ist das Buch nicht mehr erhältlich.

Klicken Sie hier für die Direktbestellung über Visioform

Klicken Sie hier für die Bestellung über Amazon

INHALT

Dank

Einleitung

1. Geld - Was ist das?

Die unterschiedlichen Funktionen des Geldes

Geld als Tauschwertversprechen

Geld als Gegenwert für die Arbeitskraft

Geld als Vermögen

Geld als Spekulationsobjekt

Geld als Information

Geld als Symbol

Geld als gesellschaftliches Symbol

Geld als religiöses und geistiges Symbol

Geld als archetypisches Symbol

Die Unbegrenztheit und 'Unersättlichkeit' des Geldes

Der Kreislauf des Geldes

Geld als Fluß

Der persönliche Kreislauf; Von der Quelle bis zur Mündung

Der globale Kreislauf: Von Booms und Crashs im Auf und Ab des Geldzyklus

Der persönliche Umgang mit 'Trockenzeiten' und 'Überschwemmungen'

Geld als Mittel der persönlichen Befriedigung

Geld als Überlebenssicherung

Geld als Ersatz für Liebe, Anerkennung und Glück

Geld als Freiheit und Unabhängigkeit

2. Die Macht der Gewohnheiten

Denkgewohnheiten

Grundposition 1: Geld ist harte Arbeit Grundposition

2: Geld ist schmutzig Grundposition

3: Es ist unehrenhaft, für seine Arbeit Geld zu fordern Grundposition

4: Es ist nie genug da Grundposition

5: Geld ist nur etwas für die anderen und nichts für mich Grundposition

6: Geld ist nicht wichtig

Sprachgewohnheiten

Emotionale Gewohnheiten

Verhaltensgewohnheiten

Die 'schleichende Krankheit' der Konsumschulden

Das zwanghafte Festhalten am Geld

Wie man vermeidet, sich dem eigenen Wert zu stellen

3. Der konstruktive Umgang mit Geld

Über die Kunst, die Quelle zum Fließen zu bringen

Wert, Selbstwert und Fremdwert

Der Zugang zur Quelle: Das eigenen Potential und die einzigartigen Talente erwecken

Die Quelle öffnen: den eigenen Fremdwert entdecken

Den Fluß anregen: das eigene Talent bekanntmachen

Über die Kunst, mit dem Fluß zu gehen

Das Dilemma des freien Willens

Die Kraft positiver Absichten

Das rechte Maß

Die Dynamik zwischen Initiative und Geschehen lassen

Über die Kunst, die Energie zu halten

Die Stärkung des körperlich-geistigen Schwingungsfeldes

Ausgabensteuerung

Schuldentilgung

Das Einprogrammieren positiver Gewohnheiten

Über die Kunst, den Fluß zu erweitern

Das Gesetz des Zehnten

Über richtige und falsche Motive

Die Kunst des Loslassens

4. Perspektiven

Wo stehen wir heute

Lebenszyklus - Geldzyklus

Die Alterspyramide

Wer sorgt für Sie im Alter?

Nutzen Sie Ihre Ressourcen für sich

Gemeinschaftswährungen

Wohlstand und Wachstum für wen?

Ausblick

Anhang:

Anleitung 1: Umwandlung negativer Glaubenssätze

Anleitung 2: Die Ausgestaltung Ihrer finanziellen Situation Anleitung

Anleitung 3: Das Wichtigste zum Thema Schulden

Überblick über die Arbeitsanleitungen

Anmerkungen

Ausgewählte Literatur

Hinweise auf Veranstaltungen

Register

Leseprobe zum Herunterladen. Einfach doppelklicken

Klicken Sie hier für die Direktbestellung über Visioform

Klicken Sie hier für die Bestellung über Amazon



Dr. Ulla Sebastian Ressourcen fürs Leben
Stettiner Str. 3
59174 Kamen
Tel: +49 (0) 23 07 7 35 45
Fax: +49 (0) 2307 55 30 03
Email:
info@ulla-sebastian.de


Kontaktformular | Blog | Bücher & Verkauf | Buchempfehlungen | Impressum


Weitere Webseiten:

Fernkurse-fuers-leben.de | Ulla-Sebastian.de | Blog Visioform Aktuell


Copyright Dr. Ulla Sebastian / Visioform © 2004-2013. Alle Rechte vorbehalten.