Bücher

Bücher

Selbstakzeptanz

18 Dez 2013
Von

Vielen Menschen fällt es schwer, sich ohne wenn und aber so zu akzeptieren, wie sie sind. Ihnen ist von klein auf eingebleut worden, dass sie nicht gut genug sind, was immer das im Einzelnen heißt. Zu den eigenen positiven qualitäten zustehen werten sie leicht als Selbstgefälligkeit ab. Doch ist dies ein Missverständnis von Selbstakzeptanz,...

Weiterlesen »

Geld, Beziehungen und Lebensenergie

17 Dez 2013
Von

Das Verhältnis zu Geld spiegelt sich in den Beziehungen der Menschen zum Leben. Wer großzügig mit Geld umgehen kann, geht auch mit seinem Leben großzügig um. Wer unter einem chronischen Gefühl von Geldmangel leidet, erfährt Mangel auch in anderen Bereichen seines Lebens. Wer sich das Glück von Geld erhofft, übernimmt auch sonst nicht gerne...

Weiterlesen »

Die Unersättlichkeit des Geldes

16 Dez 2013
Von

In der Unbegrenztheit, mit der Geld sich aufbewahren lässt, liegt auch ein Zug zur Unersättlichkeit. Materielle Produkte haben einen natürlichen Sättigungsgrad, ganz gleich, wie sehr du sie vorher begehrt hast. Irgendwann haben selbst elegante Kleider und Juwelen ihren Reiz verloren. So geht es uns mit allen Bedürfnissen, die sich auf materielle Produkte richten. Im...

Weiterlesen »

Die Unbegrenztheit des Geldes

14 Dez 2013
Von

Gier und Angst vor Mangel haben sich über die Jahrtausende so tief im kollektiven Unbewussten verankert, dass sie das Denken und Handeln vieler Menschen auch heute noch bestimmen. Geld hat eine Eigenschaft, die diese Polarität unterstützt und aufrechterhält: im Unterschied zu materiellen Gütern verdirbt Geld nicht und kann von daher gehortet werden. In Gemeinschaften,...

Weiterlesen »

Geld, Mangel und Gier

13 Dez 2013
Von

Wenn wir uns heute das Verhältnis der Menschen zu Geld anschauen, finden wir die beiden Pole von Gier und Mangel wieder in den beiden Polen der arbeitssüchtigen Karrieremenschen, die sich wie getrieben tot arbeiten und den ‘Knappheitsmenschen’, die ihren Ehrgeiz darein setzen, mit so wenig wie möglich auszukommen und die sich standhaft weigern, ihre...

Weiterlesen »

Welche Bedeutung haben Ihre Beziehungen?

06 Dez 2013
Von

Dazu schreibt Ruediger Schache in seinem inspirierenden Buch: Der geheime Plan Ihres Lebens, Goldmann 2009: Ihr Leben ist Beziehung. Nur in der Verbindung, der Konfrontation oder dem Austausch mit anderen Menschen oder im Gefühl der Abwesenheit von Menschen können Sie das erleben, was Ihre Seele geplant hat. Nur wenn Sie anderen begegnen, können Sie...

Weiterlesen »

Festhalten oder weiter gehen?

05 Dez 2013
Von

Wenn du die Wahl hättest zwischen Freude oder Drama in deinem Leben, was würdest du wählen? Spontan sagst du vermutlich: die Freude. Halte einen Moment inne. Wärest du wirklich bereit, für die Freude dein Unglück loszulassen? Oder meinst du, dass Freude und Drama nebeneinander existieren können? Dies wäre ein Irrtum. Sie schließen sich aus....

Weiterlesen »

Liebst du dein Kreuz?

04 Dez 2013
Von

Jedes Wachstum bedeutet Veränderung. Jede Veränderung ruft bei den meisten Menschen Widerstand hervor. Du kennst vielleicht die Geschichte von dem Mann, der es leid war, sein Kreuz weiter herumzutragen. Er ging zu einem Geschäft, das viele verschiedene Kreuze im Sortiment hatte, und er bot sein Kreuz zum Tausch an. “Das ist in Ordnung”, sagte...

Weiterlesen »

Wachstum als Lebensprinzip

03 Dez 2013
Von

Leben ist Wachstum. Wachstum ist Wandel und Fluss. Der griechische Philosoph Heraklit prägte den Satz, dass wir niemals in den gleichen Fluss steigen. Die einzige Konstante im Universum ist der Wandel, die Bewegung, die Ausdehnung und die Entfaltung zu höheren und komplexeren Formen des Bewusstseins. Schöpfung ist ein sich entfaltendes Geschehen, das in jedem...

Weiterlesen »

Ressourcen aktivieren

02 Dez 2013
Von

Der Arzt und Psychotherapeut Theodor Petzold erklärt in seinem Praxisbuch Salutogenese. Südwest 2010 in anschaulicher und gut verständlicher Weise, wie wir Ressourcen in unserem Leben erwerben, um mit den Alltagssituationen angemessen umgehen zu können. Dazu schreibt er Jeden Tag, in jedem Moment ist unser Organismus aktiv und greift dabei auf einen großen Ressourcenpool von...

Weiterlesen »

Der Rhythmus des Lebens

30 Nov 2013
Von

In meinem Buch: Prinzip Lebensfreude erläutere ich die Grundpulsation, den Rhythmus des Lebens und was es heißt, wenn sich der Körper gegen diesen Rhythmus aus alten Verletzungen heraus schützt Kulturelle Werte und die sozialen Bedingungen, unter denen wir aufwachsen, verhindern in der Regel, dass wir Harmonie in uns entwickeln. Konflikte innerhalb unserer Gedanken, Gefühle...

Weiterlesen »

Die Kunst aufzustehen

29 Nov 2013
Von

Der britische Politiker und Nobelpreisträger Winston Churchill war sein bestes Beispiel für seine Lebensmaxime Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. Dafür brauchen wir Ausdauer und Beständigkeit. Diese Qualitäten können Sie kultivieren. Sie finden Hilfestellungen dazu in meinen kostenlosen Kursen und in meinem ‘Buch ‘Prinzip Lebensfreude’ Die folgenden Kurse sind zurzeit...

Weiterlesen »

Die segensreiche Seite des Pessimismus

28 Nov 2013
Von

Pessimismus hat nicht nur Nachteile. Auch hier gilt: Kein Nachteil ohne Vorteil. Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx zitiert in seinem Buch: Anleitung zum Zukunftsoptimismus. Piper 2009 dazu die amerikanische Psychologin Suzanne Segerstrom: Die amerikanische Psychologin Suzanne Segerstrom fand in einer Langfristuntersuchung mit 250 Teilnehmern die segensreiche Seite des Pessimismus heraus. Zwar ging es...

Weiterlesen »

Leiblichkeit, Sexualität und Weiblichkeit

27 Nov 2013
Von

In meinem Ebuch: Leiblichkeit, Sexualität und Weiblichkeit, die heimliche Gleichung untersuche ich, welche kulturellen und individuellen Strategien Frauen und Männer entwickelt haben, um die Bedrohung zu bannen, die von der “verschlingenden” Mutter und dem “unmäßigen” Leiblichen ausgehen. An drei Beispielen: Magersucht, Gewalt gegen Frauen und AIDS zeige ich auf, zu welchen Extremen die ‘heimliche’...

Weiterlesen »

Der Noceboeffekt

26 Nov 2013
Von

Der Arzt und Journalist Dr. Magnus Heier verweist in seinem Buch: Nocebo: Wer’s glaubt, wird krank. Hirzel Verlag 2011 auf die gesundheitlichen Gefahren, die uns von Diagnosen, Beipackzetteln, der modernen Technik und Google-Diagnosen drohen. Er schreibt Der Noceboeffekt ist der logische, gleichermaßen unbekannte wie unwillkommene Zwilling des Placebos: Die Erwartung kann gesund machen –...

Weiterlesen »

Das rechte Mass der Anstrengung

25 Nov 2013
Von

Wenn ich acht Stunden Zeit hätte um einen Baum zu fällen, würde ich sechs darauf verwenden, meine Axt zu schärfen Abraham Lincoln In unserer Konsumgesellschaft möchten wir am liebsten gleich das Produkt, ohne die lange Vorbereitung. Doch lohnt es sich, die Zeit am Anfang zu investieren. Dies gilt für alle Bereiche des Lebens, auch...

Weiterlesen »

Auf der Suche

22 Nov 2013
Von

Aufbruch oder Erlebniswelt und Heilung Band 3 des Zyklus Wege zum Leben Das verkümmerte Leben: das sprachlose Selbst, die verlorene Heimat, die verkümmerte Kreativität können wir nur wieder finden, wenn wir uns auf den Weg machen und auf die Suche begeben. Scheint der Weg allein zu schwierig, gibt es Begleiter, die aus verschiedenen Ansätzen...

Weiterlesen »

Krankheit als Ausdruck eines verkümmerten Lebens

21 Nov 2013
Von

Krankheiten entstehen im Schnittpunkt soziokultureller wie leibseelischer Faktoren. Sie sind ebenso Ausdruck historisch bedingter Lebensbedingungen wie Hinweis auf die Notwendigkeit, die eigenen Lebensmuster zu überprüfen. Sie fordern uns auf, uns mit gesellschaftlichen Erwartungen und eigenen Ängsten auseinander zusetzen und die Frage nach den eigenen Sinnbezügen zu stellen. Diese Fragen stellen sich je nach Lebensgeschichte...

Weiterlesen »

Die Konstruktion der Wirklichkeit

20 Nov 2013
Von

Die Wirklichkeit ist nicht das, als was sie uns erscheint. Die Alltagswelt ist die Welt, der wir zunächst begegnen. Wir werden in sie hineingeboren und halten sie zunächst für die Wirklichkeit ´ Diejenigen, die, meist akademisch geschult, die Täuschungen der Alltagswelt durchschauen, wenden sich der Wissenschaft zu, die sich am kartesianischen Weltbild orientiert. Sie...

Weiterlesen »

Westliches und östliches Wissen integrieren

19 Nov 2013
Von

Wir leben in unterschiedlichen und parallelen Welten. Die Alltagswelt ist die Welt, der wir zunächst begegnen. Wir werden in sie hineingeboren und halten sie zunächst für die Wirklichkeit Diejenigen, die, meist akademisch geschult, die Täuschungen der Alltagswelt durchschauen, wenden sich der Wissenschaft zu, die sich am kartesianischen Weltbild orientiert. Sie analysiert die Welt aus...

Weiterlesen »

Suchen

Blog Kalender

August 2014
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archiv